2 neue Richterinnen für den Bundesgerichtshof

Der Bundespräsident hat die beiden Richterinnen am Oberlandesgericht Dr. Antje Krüger und Babette Pohl zu Richterinnen am Bundesgerichtshof ernannt.
Richterin am Bundesgerichtshof Dr. Krüger ist 52 Jahre alt. Nach Abschluss ihrer juristischen Ausbildung trat sie 1995 in den höheren Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Im Anschluss an Einsätze bei dem Landgericht Baden-Baden sowie den Amtsgerichten Sinsheim, Schwetzingen und Wiesloch wurde sie Ende 1998 zur Richterin am Amtsgericht Schwetzingen ernannt. Von März 1999 bis Februar 2002 war sie an das Justizministerium Baden-Württemberg und sodann bis Juli 2005 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Im Anschluss an weitere Abordnungen an das Oberlandesgericht Karlsruhe (August 2005 bis April 2006) sowie das Amtsgericht Karlsruhe (Mai 2006 bis April 2007) war sie seit Mai 2007 bei dem Landgericht Karlsruhe tätig, wo sie im Juni 2007 zur Vorsitzenden Richterin am Landgericht befördert wurde. Mitte 2009 wechselte Frau Dr. Krüger als Richterin am Oberlandesgericht an das Oberlandesgericht Karlsruhe, wo sie seither einem Senat für Familiensachen angehörte.
Richterin am Bundesgerichtshof Pohl ist 45 Jahre alt. Nach Abschluss ihrer juristischen Ausbildung trat sie 1999 in den höheren Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Im Anschluss an Zuweisungen an das Landgericht Mosbach sowie das Amtsgericht Heidelberg war sie von April 2000 bis November 2002 an das Justizministerium Baden-Württemberg abgeordnet. Während dieser Zeit erfolgte im August 2001 ihre Ernennung zur Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Mannheim. Von Dezember 2002 an war Frau Pohl bei dem Landgericht Heidelberg tätig, wo sie im Februar 2003 zur Richterin am Landgericht ernannt wurde. Von August 2006 bis Dezember 2008 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an das Bundesverfassungsgericht und von Juli 2010 bis März 2011 an das Oberlandesgericht Karlsruhe abgeordnet. Seit April 2013 war Frau Pohl, die im Dezember 2013 zur Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe befördert wurde, als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Staatsgerichtshof für das Land Baden-Württemberg abgeordnet.
Das Präsidium des Bundesgerichtshofs hat Frau Dr. Krüger dem vornehmlich für das Familienrecht sowie das gewerbliche Mietrecht zuständigen XII. Zivilsenat und Frau Pohl dem schwerpunktmäßig für das Amts-, Staats- und Notarhaftungsrecht, das Recht der öffentlich-rechtlichen Entschädigung sowie für Rechtsstreitigkeiten über Dienstverträge und Geschäftsbesorgungsverhältnisse zuständigen III. Zivilsenat zugewiesen.